Die Allgäu bei der Einfahrt nach Meersburg. Weitere Informationen zum Schiff finden Sie in den Kommentaren.

[HINWEIS: Wir haben dieses Bild im User-Auftrag digitalisiert. Weitere Details sind Digit nicht bekannt. Wir freuen uns daher über jede weitere Info. Besitzer/Urheber des Materials können sich einloggen und für Info-Ergänzungen den Menüpunkt Profil/Eigene Beiträge nutzen. Allen anderen steht (auch ohne Anmeldung) die Kommentarfunktion unterhalb des Bildes zur Verfügung.]

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

2 Kommentare

  • Digit-Redaktion 19.10.2017, 09:31 Uhr

    @Ulrich Becker. Vielen Dank für die Zusatzinformationen. wir haben in der Beschreibung auf Ihren Kommentar verwiesen.

  • Ulrich Becker 18.10.2017, 19:09 Uhr

    Die ALLGÄU war das erste dieselbetriebene Großschiff auf dem Bodensee; sie wurde am 14. August 1929 in Dienst gestellt. Von 1929 - 1945 fuhr das Schiff für die Deutsche Reichsbahn, von 1952 - 1994 für die Deutsche Bundesbahn und von 1994 - 1999 für die Bodensee-Schiffsbetriebe (DB AG). 1999 wurde sie außer Dienst gestellt.

    Das Schiff hatte eine Länge von 60,5 m und eine Breite von 11,2 m. Ihre Höchstgeschwindigkeit lag bei 15 Knoten. Die ALLGÄU war lange Zeit das einzige Bodenseeschiff mit zwei Maschinisten (für jeden Dieselmotor einen). Die Kommunikation mit dem Kapitän erfolgte wie auf einem Dampfschiff mit Maschinentelegraph und Sprechrohr.

Beitrag kommentieren

Wie viele Buchstaben hat die Abkürzung "SWR"?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang