Ein Mann sitzt an einem Tisch und schreibt etwas in ein Buch. Daneben liegt eine Löschwiege, auf die meist mehrere Lagen Löschpapier gespannt sind.

[HINWEIS: Wir haben dieses Bild im User-Auftrag digitalisiert. Weitere Details sind Digit nicht bekannt. Wir freuen uns daher über jede weitere Info. Besitzer/Urheber des Materials können sich einloggen und für Info-Ergänzungen den Menüpunkt Profil/Eigene Beiträge nutzen. Allen anderen steht (auch ohne Anmeldung) die Kommentarfunktion unterhalb des Bildes zur Verfügung.]

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

4 Kommentare

  • Digit-Redaktion 22.05.2014, 11:35 Uhr

    @Adele: Vielen Dank, der Begriff und Gegenstand "Löschwiege" war uns bisher unbekannt, sodass durch die Übernahme des vorherigen Kommentars tatsächlich ein wenig wirre Sätze zustande kamen, wir haben dies aber nun geändert.

  • Adele 21.05.2014, 17:32 Uhr

    sagenhafte Grammatik der Digit-Redaktion,wer soll denn solch ein konfuses Textgebilde entschlüsseln?Dieses Gerät zum Löschen der Tinte nennt man "Löschwiege".Über das halbrunde Unterteil wird das Löschpapier,meist auf Vorrat in mehreren Lagen,gespannt.Es liegt nirgendwo Löschpapier daneben in einem Metallgestell.

  • Digit-Redaktion 21.05.2014, 14:32 Uhr

    @Koelner51109: Mercidank. Das haben wir schnell geändert.

  • Koelner51109 21.05.2014, 13:35 Uhr

    Es handelt sich nicht um einen Stempel sondern um Löschpapier zum Trocknen von Tinte in einem Metallgestell. Es befanden sich einige Seiten Löschpapier in dem Metallgestell die, wenn sie mit Tinte vollgesaugt waren, einzeln entfernt werden konnten, um wieder ein frisches Blatt Löschpapier zu haben.

Beitrag kommentieren

Welches Jahr folgt auf 2017?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang