Ein Miniaturmodell der Hanseatic im Minidomm in Ratingen-Breitscheid bei Düsseldorf. Weitere Informationen zu dem Schiff, können Sie den Kommentaren entnehmen.

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

2 Kommentare

  • Digit-Redaktion 21.11.2016, 08:42 Uhr

    @Ulrich Becker: Vielen Dank für den Hinweis, wir haben das Bild gespiegelt und verweisen auf Ihren Kommentar.

  • Ulrich Becker 18.11.2016, 19:03 Uhr

    Das Bild ist spiegelverkehrt. Bei dem Schiff handelt es sich um einen Nachbau der Hanseatic. Das Originalschiff wurde 1929 als Empress of Japan gebaut. Das Original war 205 m lang, 25,5 m breit und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 22 Knoten. Im Oktober 1942 wurde sie in Empress of Scotland um. 1958 wurde sie an die Hamburg-Atlantic-Linie verkauft. Der dritte Schornstein wurde eingespart und der freigewordene Platz wurde für ein Schwimmbecken genutzt. Erstfahrt als Hanseatic war am 2. Juli 1958. Am 7. Februar 1966 brach im Hafen von New York im Maschinenraum ein Feuer aus. Als der Brand nach 10 Stunden gelöscht war, war das Schiff äußerlich kaum beschädigt, technisch aber schrottreif. Das Schiff wurde daraufhin von zwei Schleppern nach Hamburg geschleppt und anschließend abgewrackt.

Beitrag kommentieren

Wie heißt Tom Buhrow mit Vornamen?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang