Bildrechte: WDR/georg kellermann

Das Video mit dem Titel "Das alte Ratingen" zeigt einen Rundgang durch die Stadt. Unser User "Helmut Pfeiffer" ergänzt ausführlich in den Kommentaren die einzelnen Aufnahmeorte.

[HINWEIS: Wir haben dieses Video im User-Auftrag digitalisiert. Weitere Details sind Digit nicht bekannt. Wir freuen uns daher über jede weitere Info. Besitzer/Urheber des Materials können sich einloggen und für Info-Ergänzungen den Menüpunkt Profil/Eigene Beiträge nutzen. Allen anderen steht (auch ohne Anmeldung) die Kommentarfunktion unterhalb des Videos zur Verfügung.]

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

4 Kommentare

  • Helmut Pfeiffer, RATINGEN 26.07.2017, 17:50 Uhr

    Fortsetzung mit Szene 02:22
    Blick in die Kirchgasse (von alten Ratingern "de Stenkesmest" genannt) von der Ecke Turm/Oberstr. in Richtung Markt, wo sie an der Grütstr. endet.
    Bei 02:39 hat man den Blick auf die Schlosserei von Heinrich Cerfontaine die auffällig in die Gasse hineinreichte. (die Schlosserei war als "Niederrheinische Hütte" in Ratingen bekannt.)
    Bei 02:45 kommt links die Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul ins Bild.

    02:52 Szenenwechsel
    Blick vom Markt auf das Hauptportal unter dem Westturm der Katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul
    Die Kamera schwenkt nach rechts vorbei am Bürgerhaus auf die Häuserzeile rund um den Markt.
    Bei 03:12 sieht man das Restaurant "Zu den drei Königen" bemerkenswert deswegen, weil es bereits im Stadtbuch von 1443 als Gasthaus und Brauerei erwähnt wird und bis heute ohne Unterbrechung mit diesem Namen bewirtschaftet wird.

    03:20 Szenenwechsel
    Blick von der Grabenstr. auf die Stadtmauer des Wehrganges mit Schwenk nach links bis zum Trinsenturm.

    03:29 Szenenwechsel
    In der Minoritenstr. mit Blick zum Markt.
    Links die Katholische Volksschule I, dahinter bis zur Ecke der Lintorfer Str. das Gebäude des Minoritenklosters.

    03:35 Szenenwechsel
    Im Wehrgang mit Blick zum Trinsenturm.
    Bei 03:42 hat man den Blick auf die Rückfront des Restaurants "Kaiserburg" an der Ecke Lintorfer/Grabenstr. Die Kamera schwenkt in den Wehrgang in Richtung Lintorfer Str.
    Links und rechts vom Trinsenturm zu erkennen der Saal der "Kaiserburg", in dem später das Kino "Schauburg" eingerichtet wurde.
    Der Film endet mit einem Blick auf den Eingang zum Trinsenturm.

  • Helmut Pfeiffer, RATINGEN 24.07.2017, 17:40 Uhr

    Fortsetzung mit Szene 01:37
    Die Oberstr. in Blickrichtung zur Kreuzung Mülheimer-, Hoch- und Bahnstr. kurz vor der Einmündung der Turmstr. (links) und Kornsturmgasse (rechts).
    linksseitig das letzte Gebäude ist das alte Katholische St. Marien-Krankenhaus;
    davor mit der weißen Fassade die Krankenhaus-Kapelle.

    01:41 Szenenwechsel:
    Weiter die Oberstr. jetzt Blickrichtung zum Markt mit weiterem Blick in die Düsseldorfer Str.

    01:46 Szenenwechsel:
    Weiter die Oberstr. jetzt wieder der Blick in Richtung Mülheimer-, Hoch- und Bahnstr.
    vorne links die Krankenhaus-Kapelle des Katholischen Krankenhauses St. Marien.
    rechts die Einmündung der Wallstr. in die Oberstr.

    01:50 Szenenwechsel:
    Weiter die Oberstr., der Blick ist wieder in Richtung Markt gerichtet,
    rechts: Der Haupteingang zum Katholischen St. Marien-Krankenhaus und dahinter die Krankenhaus-Kapelle.
    Hinten in der Bildmitte, das noch verputzte Fachwerkhaus, heute ist es restauriert und somit wieder in den ursprünglichen Stand gestellt.

    01:58 Szenenwechsel:
    Weiter die Oberstr. wie vor, links die Einmündung der Wallstr.
    im Hintergrund wird die Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul mit dem mächtigen Westturm sichtbar.

    02:11 Szenenwechsel:
    Die Kreuzung am Ende der Oberstr., links zweigt die Mülheimer Str. ab.
    Dann Blick auf das frühere Hotel Restaurant "Germania" von Heinrich Keusen an der Ecke Mülheimer-/ Hochstr. (heute "Bergischer Hof")

    Fortsetzung folgt mit Szenenwechsel 02:22

  • Digit-Redaktion 20.07.2017, 16:15 Uhr

    @ Helmut Pfeiffer: Vielen herzlichen Dank für Ihre detaillierten Ausführungen. Wir haben das übernommen.

  • Helmut Pfeiffer, RATINGEN 20.07.2017, 12:07 Uhr

    Der Film beginnt mit der Endhaltestelle der Straßenbahn-Linie 12 die nach Düsseldorf führt.
    Die Endstelle befand sich auf der Düsseldorfer Str. kurz vor der Kreuzung mit der Wallstr. (nach rechts) und der Grabenstr. (nach links) der Blich führt die Düsseldorfer Str. hinauf zum Markt.

    00:42 Szenenwechsel:
    Blick vom Markt in die Lintorfer Str. mit Schwenk nach rechts auf den Markt bis zum Bürgerhaus und weiter in die Oberstr. . Links zu sehen die Pfarrkirche St. Peter und Paul.

    01:04 Szenenwechsel:
    Blick von der Grütstr. auf die Pfarrkirche St. Peter und Paul mit Ansichten der Kirche

    01:23 Szenenwechsel:
    Das Kreuz mit Bronzekorpus; links vom Nebeneingang gegenüber der Grütsstr.

    01:30 Szenenwechsel:
    Die Oberstr kurz vor der Einmündug der Turmstr. (links). Im Hintergrund ist das alte Katholische St. Marien-Krankenhaus zu sehen.

    Fortsetzung folgt mit Szenenwechsel 01:37

Beitrag kommentieren

Welche Farbe hat Käptn Blaubär?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang