Wir sehen die Berliner Mauer von der Kreuzberger Seite aus an der Waldemarstraße und Legiendamm im Nahbereich des Engelbecken, welches sich hinter der Mauer auf Ost-Berliner Seite im Sperrbereich befindet. Innerhalb des Sperrbereichs tummelten sich zu Mauerzeiten tausende von Karnickeln oder Kaninchen oder Hasen. Was für ein ständiges Gerammel, daß sogar Stoff für eine cineastische Aufführung geworden war > http://www.bln.fm/2010/04/mauerhase-der-todesstreifen-als-kaninchenbau/ < ... Die Kirche im Hintergrund ist Sankt Michael am Michaelkirchplatz.

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

2 Kommentare

  • Digit-Redaktion 19.04.2016, 09:47 Uhr

    @peer van daalen: Danke für die Zusatzinformation.

  • peer van daalen 19.04.2016, 00:07 Uhr

    Ich möchte noch ergänzend hinzufügen, daß der Film über das Leben der Kaninchen und Hasen im Hochsicherheits-Grenzstreifen rund um West-Berlin unter dem Stichwort "Mauerhase" in voller Länge und in HD bei YouTube anzuschauen ist.

Beitrag kommentieren

Welches Jahr folgt auf 2017?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang