Ein Starfighter des Jagdbombergeschwaders 33 kam bei der Landung in Büchel von der Landebahn ab und landete „im Grünen“ neben der Landebahn und steckte fest. Die 3.Kompanie des Instandsetzungsbataillon 320 (Koblenz-Rheinkaserne) wurde beauftragt mit einem Großkran (FAUN) und Bergpanzer dieses Flugzeug auf festen Boden vor einem Hangar abzustellen. Ich war damals Unteroffizier und der 3./320 und machte ein paar Bilder für die weitere Verwendung als Dokumentation der „Berge-/Abschubgruppe“ der Kompanie. Über die damalige Vorgehensweise kann ich nur noch soviel berichten, das der Großkran vom den Hebeleistungen das Flugzeug zwar anheben dürfte, aber je weiter der Kranausleger herausgefahren wird, die Lasst verringert werden muß. Die Gefahr bestand nun das das Kranfahrzeug sich an der Vorderachse vom Boden abhebt. So wurde mit mehrfacher Sicherheit gearbeitet und der „FAUN“ mit staken Seilen und dem Bergepanzer in der Waagerechten gehalten. Der Bergepanzer zog dann das gesamte Gespann auf festen Boden und zum Hangar. In den Bildern kann man diese Vorgehensweise gut erkennen. Es muss vor 1972 gewesen sein, denn in diesem Jahr wurde ich einer anderen Verwendung zugeteilt und versetzt.

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag. Schreibe Du den ersten Kommentar!

Beitrag kommentieren

Wie heißt Peter Boudgoust mit Vornamen?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang