Ein Schiff fährt auf dem Rhein in Richtung Theodor-Heuss-Brücke. Nutzer "Ulrich Becker" schreibt: "Das Schiff ist die MAINZ, ein 1928/29 für die Dampfschiffahrts-Gesellschaft für den Nieder- und Mittelrhein (DGNM) gebauter Seitenraddampfer, der von der KD auf dem Rhein eingesetzt wurde. Die MAINZ war der letzte für die KD gebaute Raddampfer. Sie überstand den 2. Weltkrieg als einziges Schiff der Reederei in fahrfähigem Zustand. Bei einer Havarie am 12. Juni 1956 wurde das Schiff so schwer beschädigt, dass der Schiffskörper neu aufgebaut werden musste. Nach der Sommersaison 1980 wurde das Fahrgastschiff stillgelegt. Das Schiff wurde nach der Schenkung an die Gesellschaft zur Förderung des Deutschen Rheinschiffahrtsmuseum Mannheim zum Ausstellungsschiff umgebaut. Seit dem 17. Oktober 1985 liegt das Schiff fest verankert als Museumsschiff MANNHEIM unterhalb der Kurpfalzbrücke auf dem Neckar. Das Schiff hat eine Länge von 83,62 m, eine Breite von 16,20 m und einen Tiefgang von maximal 1,46 m."

[HINWEIS: Wir haben dieses Bild im User-Auftrag digitalisiert. Weitere Details sind Digit nicht bekannt. Wir freuen uns daher über jede weitere Info. Besitzer/Urheber des Materials können sich einloggen und für Info-Ergänzungen den Menüpunkt Profil/Eigene Beiträge nutzen. Allen anderen steht (auch ohne Anmeldung) die Kommentarfunktion unterhalb des Bildes zur Verfügung.]

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

2 Kommentare

  • Digit-Redaktion 19.03.2018, 09:35 Uhr

    @Ulrich Becker: Vielen Dank, wir haben Ihren Kommentar in die Beschreibung aufgenommen.

  • Ulrich Becker 15.03.2018, 17:23 Uhr

    Das Schiff ist die MAINZ, ein 1928/29 für die Dampfschiffahrts-Gesellschaft für den Nieder- und Mittelrhein (DGNM) gebauter Seitenraddampfer, der von der KD auf dem Rhein eingesetzt wurde. Die MAINZ war der letzte für die KD gebaute Raddampfer. Sie überstand den 2. Weltkrieg als einziges Schiff der Reederei in fahrfähigem Zustand. Bei einer Havarie am 12. Juni 1956 wurde das Schiff so schwer beschädigt, dass der Schiffskörper neu aufgebaut werden musste. Nach der Sommersaison 1980 wurde das Fahrgastschiff stillgelegt.

    Das Schiff wurde nach der Schenkung an die Gesellschaft zur Förderung des Deutschen Rheinschiffahrtsmuseum Mannheim zum Ausstellungsschiff umgebaut. Seit dem 17. Oktober 1985 liegt das Schiff fest verankert als Museumsschiff MANNHEIM unterhalb der Kurpfalzbrücke auf dem Neckar.

    Das Schiff hat eine Länge von 83,62 m, eine Breite von 16,20 m und einen Tiefgang von maximal 1,46 m.

Beitrag kommentieren

Welcher Fluss fließt durch das Ruhrgebiet?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang