Vor einer Spielzeugeisenbahn steht ein Kind. Nutzer "Ulrich Becker" fügt hinzu: "Ulrich Becker 22.03.2018, 18:00 Bei der Bahn handelt es sich um eine Eisenbahn des Modelleisenbahnherstellers Trix mit der Modellreihe Trix Express. Das Dreileiter-System von Trix Express mit durchgehendem Mittelleiter ermöglichte den gleichzeitigen unabhängigen Betrieb von zwei Zügen, da beide Außenschienen elektrisch gegeneinander isoliert sind. Bei Verwendung von Oberleitung sind sogar drei Züge gleichzeitig möglich. Dem Vorteil stand der Nachteil der mangelnden Modelltreue gegenüber, die ab den 1960er-Jahren in den Vordergrund rückte. Auch störte der deutlich sichtbare Mittelleiter viele Kunden. Eine weitere Besonderheit von Trix Express sind die breiten Spurkränze, die einen besonders großen Abstand der Radlenker erfordern. Obwohl Trix Express die Spurweite von 16,5 mm verwendet hat das Spurkranz-Innenmaß nur 11,8 mm. Aus diesem Grund können Trix-Express-Fahrzeuge nicht ohne Austausch der Radsätze auf anderen H0-Systemen eingesetzt werden. Bei dem Zug mit seinen drei Kesselwagen könnte es sich, um beim großen Vorbild zu bleiben, um einen Übergabegüterzug handeln. Diese Züge fuhren meist nur kurze Strecken und beförderten wenige Wagen. Bei der heutigen DB-AG spricht man von einer Cargobedienung."

[HINWEIS: Wir haben dieses Bild im User-Auftrag digitalisiert. Weitere Details sind Digit nicht bekannt. Wir freuen uns daher über jede weitere Info. Besitzer/Urheber des Materials können sich einloggen und für Info-Ergänzungen den Menüpunkt Profil/Eigene Beiträge nutzen. Allen anderen steht (auch ohne Anmeldung) die Kommentarfunktion unterhalb des Bildes zur Verfügung.]

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Bilddaten

Aufnahmezeit: Dezember 1963
Aufgenommen in: Deutschland Suche nach Region: Deutschland
Hauptkategorie: Suche nach Kategorie: Person
Unterkategorie: Suche nach Kategorie: Kind

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

2 Kommentare

  • Digit-Redaktion 26.03.2018, 10:08 Uhr

    @Ulrich Becker: Vielen Dank, wir haben Ihren Kommentar in die Beschreibung aufgenommen.

  • Ulrich Becker 22.03.2018, 18:00 Uhr

    Bei der Bahn handelt es sich um eine Eisenbahn des Modelleisenbahnherstellers Trix mit der Modellreihe Trix Express.
    Das Dreileiter-System von Trix Express mit durchgehendem Mittelleiter ermöglichte den gleichzeitigen unabhängigen Betrieb von zwei Zügen, da beide Außenschienen elektrisch gegeneinander isoliert sind. Bei Verwendung von Oberleitung sind sogar drei Züge gleichzeitig möglich. Dem Vorteil stand der Nachteil der mangelnden Modelltreue gegenüber, die ab den 1960er-Jahren in den Vordergrund rückte. Auch störte der deutlich sichtbare Mittelleiter viele Kunden. Eine weitere Besonderheit von Trix Express sind die breiten Spurkränze, die einen besonders großen Abstand der Radlenker erfordern. Obwohl Trix Express die Spurweite von 16,5 mm verwendet hat das Spurkranz-Innenmaß nur 11,8 mm. Aus diesem Grund können Trix-Express-Fahrzeuge nicht ohne Austausch der Radsätze auf anderen H0-Systemen eingesetzt werden.

    Bei dem Zug mit seinen drei Kesselwagen könnte es sich, um beim großen Vorbild zu bleiben, um einen Übergabegüterzug handeln. Diese Züge fuhren meist nur kurze Strecken und beförderten wenige Wagen. Bei der heutigen DB-AG spricht man von einer Cargobedienung.

Beitrag kommentieren

Welche Farbe hat Käptn Blaubär?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang