Vor einer Lokomotive haben sich mehrere Handwerker zu einem Gruppenfoto versammelt. User Norbert Tempel kommentiert das Bild: "Angesichts des vom gleichen User ebenfalls eingestellten, in der Machart recht ähnlichem Bild von den Möllerschächten liegt der Verdacht nahe, dass auch dieses Bild dort entstanden ist. Und dies lässt sich durch die Auskunft eines befreundeten Zechenlok-Experten auch bestätigen: Auf dem Bild sieht man mittig die Lok "ver. Gladbeck 2" (Bauart preuß. T7, 1903 von Hanomag gebaut), links die kleinere Lok "ver. Gladbeck 1" (von Hohenzollern im Jahr 1900 gebaut). Das Schild mit Schlägel & Eisen, darüber die preuß. Krone als Symbol für den Staatsbergbau und der Jahreszahl 1906 gibt einen weiteren Hinweis. Der preuß. Staat hatte 1902 die Zeche ver. Gladbeck von Thyssen erworben und benannte die Schächte 1/2 des Bergwerks anschließend in Möller-Schächte und die Schächte 3/4 in Rheinbaben-Schächte um"

[HINWEIS: Wir haben dieses Bild im User-Auftrag digitalisiert. Weitere Details sind Digit nicht bekannt. Wir freuen uns daher über jede weitere Info. Besitzer/Urheber des Materials können sich einloggen und für Info-Ergänzungen den Menüpunkt Profil/Eigene Beiträge nutzen. Allen anderen steht (auch ohne Anmeldung) die Kommentarfunktion unterhalb des Bildes zur Verfügung.]

Digit ist das digitale Archiv des analogen Alltags. Graben - Retten - Teilen.

Interaktionen

Optionen

Bildinfo
0

Kommentare

2 Kommentare

  • Digit-Redaktion 03.12.2014, 09:33 Uhr

    @Norbert Tempel: Vielen Dank für die ausführlichen Infos. WIr haben den gesamten Kommentar in die Beschreibung aufgenommen.

  • Norbert Tempel 01.12.2014, 22:36 Uhr

    Angesichts des vom gleichen User ebenfalls eingestellten, in der Machart recht ähnlichem Bild von den Möllerschächten liegt der Verdacht nahe, dass auch dieses Bild dort entstanden ist. Und dies lässt sich durch die Auskunft eines befreundeten Zechenlok-Experten auch bestätigen: Auf dem Bild sieht man mittig die Lok "ver. Gladbeck 2" (Bauart preuß. T7, 1903 von Hanomag gebaut), links die kleinere Lok "ver. Gladbeck 1" (von Hohenzollern im Jahr 1900 gebaut). Das Schild mit Schlägel & Eisen, darüber die preuß. Krone als Symbol für den Staatsbergbau und der Jahreszahl 1906 gibt einen weiteren Hinweis. Der preuß. Staat hatte 1902 die Zeche ver. Gladbeck von Thyssen erworben und benannte die Schächte 1/2 des Bergwerks anschließend in Möller-Schächte und die Schächte 3/4 in Rheinbaben-Schächte um [siehe dazu auch das Buch: Norbert Tempel -Kohle, Koks & Oel. Von der königlichen Zechenbahn zur RBH Logistics GmbH. 100 Jahre RBH. Essen, 2013, insbes. S. 14 ff].

    PS: Und wieder ein fantastischer Bilderfund, dem ich gerne nachgehen würde (Kontakt zum Einsteller)
    Herzlichst
    Norbert Tempel (norbert.tempel@lwl.org

Beitrag kommentieren

In welcher Stadt steht der Aachener Dom?

zum Seitenanfang

Streams

Funktionsnavigation

zum Seitenanfang